06 März 2015

Sind Stiefmütterchen spießig?


Früher hätte ich ganz bestimmt keine Stiefmütterchen in meine Blumenkästen gepflanzt. Ist doch nur was für Spießer! Demnach bin ich jetzt eine Spießerin geworden. Altersbedingt ist meine Spießigkeit aber nicht; mehr so rein zufällig ;-)

Ich war heute Blumen für den Balkon kaufen. Und eine wirklich große Wahl hat man in dieser Zeit nicht. Es ist noch nicht wirklich Frühling und es kann noch kurzfristig frieren. Was nimmt man dann? Meine Wahl ist auf die spießigen Stiefmütterchen, die nicht minder spießigen Primeln und die vielleicht etwas weniger spießigen Hornveilchen gefallen. Zusammen sind sie überhaupt nicht spießig und auch nicht ein Bisschen langweilig. Ich finde sie alle wunderschön frühlingshaft!

Oder vielleicht ist mein Blumenkasten dabei doch etwas altmodisch? Nein, altmodisch sagt man nicht, es ist Vintage!

28 Februar 2015

Beispiele MischkulturBeete

Es ist nicht möglich sich alle Möglichkeiten für gute Nachbarschaft in der Mischkultur zu merken. Mit Bildern ist es einfacher, oder?





22 Februar 2015

Mein Garten im Internet

Meine Website, die kleingaertnerin.de und mein Schrebergarten werden immer bekannter.
Neulich wurde mein Garten bei http://stadtlandflair.de/ gezeigt.
Ich habe einen Platz in der Rubrik "Unser Garten" bekommen.
Hier ist es nachzulesen: http://stadtlandflair.de/unser-garten/gosias-kleingartenparadies-in-bildern/.
Schön, was?

http://stadtlandflair.de/unser-garten/gosias-kleingartenparadies-in-bildern/

11 Februar 2015

Ich habe schon angefangen!

Meine Peperoni sind schon drin! Ja, ich habe sie vor wenigen Tagen ausgesät. Die eine Chili, die ich zum wiederholtem Mal zu überwintern versuche, sieht auch ganz gut aus. Wenn es klappt, wird es, kulinarisch gesehen, ein scharfer Sommer!
In diesem Jahr wird alle ganz anders, denn ich habe mein Hochbeet. Und im Laufe des Jahres kommt noch eins dazu.
Ich hoffe darauf, dass ich endlich all das anbauen kann, was in meinem lehmigen Boden bisher nicht funktioniert hat, wie Wurzelpetersilie, Karotten und Rote Bete. Ich wollte auch noch Erdbeeren dazu pflanzen, mittlerweile ich bin mir aber nicht ganz sicher ob es klappen würde. Da der Boden in einem Hochbeet ständig einsackt, muss nachgefüllt werden. So würden die Erdbeeren schnell unter die Erde kommen, oder? Mal sehen. Ich werde es auf jeden Fall versuchen.
In den nächsten Wochen werde ich Tomaten aussähen. Ich muss auch unbedingt noch einkaufen gehen. Ich will auf jeden Fall Dicke Bohnen haben. Im Vorjahr habe ich sie in Mischkultur mit Kartoffeln gehabt. Die Bohnen waren fantastisch!
Natürlich auch Buschbohnen und Spinat. Das ist mein Pflichtprogramm.
Wenn in den nächsten Wochen kein richtiger Winter zu uns kommt, dann werde ich im Gewächshaus beginnen. Spinat und Radieschen kann man schon Ende Februar, Anfang März aussähen. Dann sind sie fertig bevor meine Peperoni ausgepflanzt werden.
Da es im Vorjahr mit den Gurken im Freiland nicht geklappt hat, werde ich welche im Gewächshaus einpflanzen.
Ja, es ist nicht mehr lange hin bis zum Frühling! Endlich!

31 Dezember 2014

Frohes neues Jahr!

Ich wünsche einen guten Rutsch und ein frohes, gesundes neues Jahr 2015!

29 November 2014

Novembergarten

Seit Jahren hatten wir nicht so einen warmen November. Vor einer Woche war ich im Garten und habe diese Fotos gemacht. Der Winter kommt spät, ich hoffe aber auch, er bleibt nicht lange! :-)









25 August 2014

Ich habe ein Hochbeet!

Ich habe ein Hochbeet bekommen. Und nicht was fertiges aus dem Baumarkt ;-)
Sondern selbst gemacht, aus besten Materialien, sozusagen maßgeschneidert! Maße 180 x 120 x 80 cm.



Es wäre viel einfacher ein fertiges Hochbeet zu kaufen, aber das, was bezahlbar ist, würde nicht mal den Winter überstehen, und was vernünftig gebaut ist, kostet gleich ganz viel Geld. So haben wir uns für die Marke "Eigenbau" entschieden. Im Winter werde ich eine Bauanleitung auf die www.kleingaertnerin.de reinstellen. Und dann, im nächtem Jahr, wird noch ein Hochbeet gebaut :-)

In meinem Garten ist der Boden teilweise so lehmig, dass manche Gemüse überhaupt nicht wachsen wollen. Seit Jahren versuche ich es erfolgslos mit Roter Bete und Porree. Auf Möhren habe ich schon längst ganz verzichtet. Ich hoffe, im Hochbeet klappt es besser. Meine Erdbeeren will ich künftig auch im Hochbeet haben, damit ich wenigsten etwas ernten kann. Sonst waren die Mäuse und Vögel immer schneller als ich.
Bis dahin muss ich mein Hochbeet noch füllen. Ganz nach unten kommt grobes Holz, dann etwas feiner. Als nächste Schicht unreifer Kompost, Gartenabfälle, Laub. Ganz nach oben kommt feiner Kompost. Bis das Ding voll ist, wird es aber noch dauern!