29 März 2008

Schlüsselblumen und Primeln

Ich war heute den ganzen Tag im Garten. Das erste Mal war es sonnig und warm. Unter anderem habe ich meine Primeln geteilt und verpflanzt. Sie machen den Garten so richtig bunt und fröhlich. Da Primeln zu meinen Lieblingsblumen gehören, könnte ich Stunden davon erzählen...

Es gibt die Primeln und es gibt auch die Schlüsselblumen. Die ersten kaufen wir im Bau- oder Gartenmarkt um unsere Balkone zu verschönern, nach dem Frühling landen sie meistens im Müll. Traurig, aber war. Die meisten Menschen haben keine Verwendung für die verblüten und vertrockneten Pflanzen. Ein anderer Aspekt ist, dass selbst wenn man die Primeln im Garten einpflanzt, viele es gar nicht überleben. Sie wurden gezüchtet nur um schön zu sein, für genau einen Frühling lang. Mehr wird auch nicht erwartet.
Die Schlüsselblume (auf dem Bild oben) ist auch eine Primel, aber sie ist die wilde Schwester der Primeln von den Märkten. Wirklich! So wild, wie eine Blume nur sein kann. Sie lässt sich nicht zähmen. Man versucht es zwar, aber selten mit Erfolg. Sie wächst nur dort wo sie will. Ich habe Glück, die hohe Schlüsselblume wächst in meinem Garten. Ich habe vor Jahren ein paar Pflanzen von meinem Garten-Nachbar bekommen. Nach und nach haben sie sich vermehrt. Natürlich wachsen sie im Garten an den Stellen wo sie wollen und in keinem Fall dort, wo ich sie gepflanzt habe. Schließlich sind es wilde Blumen.



Kommentare:

Kreativmama83 hat gesagt…

Ach wie schön, bei uns ist leider nix mit Blumen, wir hatten nur Krokus, aber der viele Schnee hat auch die sehr mitgenommen :-(
Ich hoffe, dass das jetzt endlich der letzte Schnee für dieses Jahr ist und ich auch endlich wieder in den Garten kann...

Tina hat gesagt…

Sehr schöne Bilder. Freu mich jetzt schon wieder auf die Frühlingszeit, weil ich dann meine Wohnung mit bunten Primeln dekorieren kann. Hier habe ich eine tolle Seite gefunden, die sinnvolle Tipps zum Thema Primeln gibt: http://www.lenas-tulpenbaum.de/fruhlingszeit-ist-primeln-zeit.html .