08 Februar 2009

Die ersten Sämlinge

Vor fast 2 Wochen habe ich die ersten Aussaaten gemacht. Als erstes kamen wie immer die Studentenblumen. Die Löwenmäulchen zeigen sich auch. Die Blumen keimen immer sehr zuverlässig.
Dafür wollen die Peperoni überhaupt nicht. Es war die Saat vom vorigem Jahr, trotzdem sollte sie noch gut sein.
Ich habe die Peperoni-Samen in Kamillen-Tee gebadet, so sollen sie besser und schneller keimen. So beschreibt es auf jeden Fall ein im Netz bekannter Ratgeber. Leider haben sie gar nicht besser gekeimt, sie haben überhaupt nicht gekeimt. Ich denke, ich brauche neue Samen :-(

Heute oder morgen werde ich die Tomaten aussäen. Dieses Jahr werde ich wieder die Schwarzen Russen anbauen, dazu kommen aber noch die Tiger-Tomaten. Mal sehen, ob die so gut schmecken wie sie aussehen! Die Saat habe ich von Freunden bekommen, denn im Gartengeschäft bekommt man so etwas nicht. Dort herrscht die alljährige Langeweile-Auswahl. Ist es Euch auch aufgefallen, dass es in allen Gartenläden immer wieder, Jahr für Jahr, die gleichen Samen gibt? Und wenn es doch was neues gibt, kostet es gleich das Dreifache.

Kommentare:

Chris hat gesagt…

Jetzt mal dumm nachgefragt: Hast du ein Gewächshaus? Weil draussen kann man doch noch nichts aussähen oder liege ich da falsch?

Kleingarten Blog hat gesagt…

Ja, ich habe ein Gewächshaus.
Tomaten,Paprika, Sommerblumen werden auf der Fensterbank vorgezogen. Erst Anfang April ziehen sie ins Gewächshaus um. Die kälteempfindliche Blumen werden dann Mitte Mai draußen ausgepflanzt. :-)