12 Juni 2010

Blumen von Madeira


Ich war ein paar Tage im Urlaub auf Madeira. Die Insel ist berühmt für ihre Fülle an Blüten. Zu recht. 
All die Blumen, die wir hier teuer kaufen müssen, wachsen dort einfach am Straßenrand. Je nach Jahreszeit, 2 Meter hohe Hortensien und Weihnachtssterne, Gladiolen, Monbretien, Schmucklilien, wilde Orchideen, Margeriten und viele andere Blumen und Sträucher. Und dazwischen Kapuzinerkresse. Dort gedeiht anscheinend alles!


Gemüsegärten gibt es auch. Weil es auf der Insel kaum Flachland gibt, werden kleine Terassen am Hang angelegt und dort Gemüse angebaut. Der Platz ist knapp, so wird Mischkultur im großem Stil angewendet. Jeder Quadratzentimeter wird genutzt. Die Gärtner dort sind die Weltmeister im Lücken füllen ;-) Ich habe Weißkohl zwischen dem Mais, Stangenbohnen und Kartoffeln gesehen.

Auf einer Fahrt mit einer Seilbahn, habe ich eine Kleingartenanlage (glaube ich) von oben gesehen. Die Gärten waren aber wirklich sehr klein.
Ich hätte sehr gerne einen Garten auf Madeira. Das wäre Beschäftigung das ganze Jahr hindurch.



1 Kommentar:

THEA hat gesagt…

Ach wie schön es da ist!!!

Ich bekomme spontaan heimweh wen ich deine foto's sehe!!!

Oi ist es schön!!!

Wir waren auch mal auf Madeira. Und es hat mir sehr sehr gut gefallen!! Ich müchte gerne zurück!!!Das machen wir bestimmt noch mal!!

Ich hoffe, du hast es genau so wie ich genossen!!!

LG von Thea