04 Juli 2010

Trockenheit

Bei uns hat es seit mehreren Tagen nicht mehr geregnet. In der vorigen Nacht gab es in der Nähe Regen und Gewitter. Bei uns ist nicht mal ein Tropfen runtergekommen. Langsam ist die Zeit gekommen einen Regentanz zu machen. Wenn ich nur wüsste wie?!
Bei Temperaturen von über 30 Grad trocknet der Boden sehr schnell aus. Im Gewächshaus waren es gestern 43 Grad! Selbst die Steingartenpflanzen sehen sehr vertrocknet aus. Der Vorteil ist, dass die Nacktschnecken weniger werden.
Um die Austrocknung des Bodens zu verlangsamen, verteile ich nach dem Rasenmähen den Rasenschnitt zwischen den Pflanzen. Es hilft auch das Unkraut zu unterdrücken. Ob Blumen oder Gemüse, den trockenheitempfindlichen Pflanzen hilft es sehr. Zusätzlich düngen wir damit den Boden auch ein bisschen, denn der Rasenschnitt beinhaltet ein Menge Stickstoff. Zwei Fliegen auf ein Schlag sozusagen. Eigentlich drei, weil wir so auch kein Problem damit haben, wo der Rasenschnitt hin soll.
Ach ja, ich wollte noch unbedingt über die Ernte Berichten. Ich habe zu ersten Mal Brokkoli gehabt. Die sind richtig lecker geworden. Salate und Rote Bete sind auch gut geworden. Leider ist mit den Gurken nichts geworden. Eine Pflanze nach der anderen geht ein. Mit den Erdbeeren war es auch nichts. Irgenwas mache ich da falsch. Ich werde in diesem Jahr auf jeden Fall auf eine anderem Beet neue Erdbeeren pflanzen.

Kommentare:

Gartenpee hat gesagt…

bei mir ist auch jeder Regentropfen drumrumgefallen! Wie verhext, nur mal eine kleine, dunkle Wolke am Samstag.
Meine Erdbeeren hingen dieses Jahr ganz voll mit Früchten... und dann ... fast über Nacht lagen alle untern. Die Roten, die Grünen... Im "Gartenspaß" habe ich jetzt gelesen, dass das eine bestimmte Mäuseart macht... Diebe!

Silke hat gesagt…

Schön aufgebaute, und interessante Seite. Habe ich meinen Lesezeichen zugefügt. Weiter so.