14 Oktober 2010

Etwas Frühling im Herbst

Der Herbst ist längst da. Jetzt gibt es im Garten wieder extrem viel zu tun. Ich versuche auch alles nachzuholen, was ich im Sommer nicht gemacht habe. Aber alles schaffe ich bestimmt nicht.
Meine Gemüsebeete habe ich fast alle auf den Frühling vorbereitet.Ich habe überall wo ich konnte Gründüngung ausgeäet. Dort können sich jetzt kaum noch Unkräuter breit machen, denn der Senf ist schon ganz groß. So habe ich dann im Frühling wirklich ein leichtes Spiel. Das Abgestorbene räumen, und zack, das Beet ist fertig.
Momentan kämpfe ich auch mit dem Giersch in den Blumenbeeten. Ich weiß, den Kampf kann man nicht gewinnen. Ich versuche es aber trotzdem.
Das Laub kommt auch schon runter. Das werde ich teilweise zum Laubkompost verarbeiten, zum Teil damit die Beete bedecken. Es gibt nichts schlimmeres als wenn ein Beet über den Winter ganz offen liegt. Der Boden trocknet aus, das Leben verschwindet. Das ist Erosion, die sehr leicht zu vermeiden ist. Man kann auch halb verotteten Kompost auf die Beete ausbringen, Laub mit Rasenschnitt vermischt ist auch geeignet.
Als nächstes kommt der Baumschnitt. Aber das ist ein Kapitel für sich. So, momentan geniesse ich den Frühling in meinem Garten, in Form einer Primel, die jetzt so süß blüht und mich an den Frühling erinnert.


Kommentare:

Margit hat gesagt…

Fleißig! Ich habe im Herbst meist keine Lust mehr zum Arbeiten im Garten und harke nur das Laub aus dem Rasen weg. Gemüsegarten mulcht sich von alleine: Die Pappel wirft ihr Laub auf die Beete.
Solche Frühlingsgrüße blühen bei mir auch - in Weiß.
Liebe Grüße, Margit

gartenheimfreizeit hat gesagt…

Wer hat schon im Oktober noch Lust zur Gartenarbeit.Kostet jedes Jahr wieder Üerwindung. Aber was sein muss- muss sein. Jetzt muss noch das restliche Laub weg und nach dem ersten richtigen Frost die restlichen noch blühenden Blumen. Da wir den Garten am Haus haben, steht noch vieles in voller Blüte.
Grüße
Lutz

Kleingarten Blog hat gesagt…

Wenn das Wetter gut ist, trocken und sonnig, dann gehe ich doch noch gerne zum Garten. :-)
Auch wenn nur für eine Stunde.

Alexandra hat gesagt…

Ach ja der Herbst bringt in der tat viel Arbeit mit sich. Ich machs aber immer gerne, egal zu welcher Jahreszeit. Ninrgends sonst kann ich so gut ausspannen wie bei der Gartenarbeit