Posts mit dem Label Samentüten werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Samentüten werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

04 Februar 2010

Die erste Aussaat

Für mich hat heute die neue Gartensaison angefangen. Ich habe gerade Paprika, die Sorte "Tuba" ausgesät. Ich hatte sie schon vor zwei Jahren gehabt. Rot, fest, knackig und süß. Richtig lecker. Und zu Verschönerung meines Gartens habe ich Löwenmäulchen ausgesät. Sie brauchen ziemlich lange von der Aussaat bis zur Blüte. So habe ich mir gedacht, das heute der perfekter Tag ist, zumindest subjektiv. Laut Mondkalender heute ist ein Wurzelgemüse-Tag, ab morgen sind Blumen dran und mit der Paprika müsste ich eigentlich bis Dienstag warten. Ich muss jetzt hoffen, dass meine Aussaat sich nichts aus dem Mond macht und trotzdem schön keimt :-)

15 Januar 2008

"Eskimo"

Im Januar fängt die große Gartenplanung an. Das wissen alle Gartenbedarfs-Verkäufer und die Kataloge flattern ins Haus.
Der arme Kleingärtner lässt sich in diesem Moment, mitten im Winter, sehr leicht beeinflussen und bestellt, und kauft und kauft.... Die Meisten machen das wohl auf jeden Fall. Dazu zähle ich auch...

Letztes Jahr habe ich mich durch eine Studentenblume namens "Eskimo" verzaubern lassen. Auf dem Foto im Katalog war sie so schön und groß! Auf dem Foto nebenan sieht sie auch prächtig aus, nicht wahr? Groß und weiß wie beschrieben. Nur dass die erste Blüte erst im September zu sehen war. Ich habe die Studentenblumen Anfang April ausgesät, Mitte Mai ausgepflanzt und dann über drei Monate gewartet! Darüber stand nichts auf der Verpackung, und in der Katalogbeschreibung auch nicht. Der Name "Eskimo" war vielleicht ein Hinweis darauf, dass diese Sommerblume es kalt mag?

05 Mai 2007

Erste Anpassungen an den Klimawandel

Auch die Kleingärtner müssen sich auf den Klimawandel vorbereiten. Der diesjährige Frühling hat uns gezeigt was möglicherweise auf uns zukommt. Es wird auf jeden Fall wärmer. Die Saatgut-Produzenten sind schon dabei neue, hitzebeständige Saat zu produzieren.
Hier die ersten extrem hitzetoleranten Buschbohnen, Sorte Skipper.
Keimtemperatur 15 - 250 °C.


04 Mai 2006

Samentüten

Vor ein Paar Tagen, als es bei uns noch richtig kalt war, habe ich mir überlegt, dass es die richtige Zeit wäre um die Zinnien auszusäen. Ich habe noch eine Tüte vom Vorvorjahr gefunden und leider festgestellt dass das MHD im Januar 2006 abgelaufen ist. Einige Samen waren noch drin, na ja, Saat ist doch keine Bratwurst, wird nicht so schnell schlecht. Dabei habe ich mir die Beschriftung auf der Tüte durchgelesen und eine Bezeichnung ist mir besonders aufgefallen: abgefüllt: Wirtschaftsjahr 2002/2003. Was heißt das denn? Die Zinnie ist einjährig, also wenn sie im Jahre 2002 ausgesät wurde, hatte sie im gleichen Jahr die Samen produziert, oder ist das alles erst ein Jahr später passiert? Oder vielleicht schon im Jahre 2001 aber die Tüte wurde erst im Jahr 2002/2003 abgefüllt. Nicht dass es so wichtig wäre, trotzdem wurde ich gern wissen, aus welchem Jahr die Samen sind.
Das ist aber nicht die einzige ungenaue Information. Z.B. die Zeitangabe für das Auspflanzen: nach den Frösten. Da frage ich mich, sind die Dauerfröste im Februar gemeint, oder die Bodenfröste manchmal im April? Da ich mittlerweile eine erfahrene Kleingärtnerin bin, weiss ich was gemeint ist. Was tut aber ein Neuling? Der bringt seine Blümchen gleich beim ersten guten Wetter raus, und wenn er Pech hat, sind sie hin. Ein Bisschen genauer wäre nicht schlecht, oder? Eine wichtige Information fehlt noch. Wie dick soll der Samen mit der Erde bedecken sein, oder vielleicht garnicht? Ich finde das ist eine grundliegene Information.
Es gibt aber noch mehr Interessantes. Wie auf einer Tüte mit Zucchini-Samen: Genetisch nicht verändertes Saatgut. Na ja, es bedeutet, die Samen sind nicht genetisch verändert, aber auf mehreren anderen Tüten habe ich so eine Information nicht gefunden, sind denn die anderen genetisch verändert? Dazu kommen noch Angaben, die wir sowieso nicht verstehen und auch nicht wirklich brauchen wie z.B. P3Z oder P1Z. Das Wichtigste fehlt jedoch. Für wichtig halte ich die Information, wie tief der Samen gelegt werden muss. Die Information fehlte auf fast allen meinen Samentüten! Der Spinat braucht 1-4 cm Tiefe, Feldsalat 1 cm und die Sellerie ist ein Lichtkeimer, darf nicht bedeckt werden. Ich habe schon oft nach Informationen über Keimfähigkeiten und Keimbedingungen gesucht, jetzt habe ich mehrere, aber weit nicht alle Kräuter- und Gemüsearten in einer Tabelle zusammengefasst: http://www.kleingaertnerin.de/saat.html